Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
Großes Schloss Blankenburg
▶︎
◀︎

◀︎ Großes Schloss Blankenburg ▶︎

Sanierung

Bauherr: Verein Rettung Schloss Blankenburg e. V.
Gesamtkosten: € 4,2 Mio
Ausführung: 2007 - 2017, fortlaufend in Bauabschnitten

Leistungsphasen 1 bis 8 gemäß HOAI §33, Fördermittelbeantragung und -verwaltung

 

Wendepunkt im Schicksal des vom Verfall bedrohten Baujuwels

Das Große Schloss Blankenburg trohnt hoch über der Stadt, oberhalb der barocken Schlossgärten. Hervor gegangen aus mittelalterlichen Burgresten und Bauten aus der Renaissancezeit wurde es Anfang des 18. Jahrhundert nach den Plänen von Hermann Korb als barocker Schlossbau mit europäischer Repräsentationsarchitektur umgestaltet.

Durch den Jahrzehnte langen Leerstand nach der "Wende" entstand ein erheblicher Instandhaltungsrückstand mit immer schneller voranschreitenden Substanzverlust. Undichte Dächer in Verbindung mit dem holzzerstörenden Hausschwammbefall und Vandalismus setzten dem Einzeldenkmal mit nationaler Bedeutung schwer zu.

Seit 2005 ist der Verein Rettung Schloss Blankenburg e. V. bemüht, den Verfall zu stoppen und die Sanierung sowie nachhaltige Nutzung der Schlossanlage herbeizuführen. Ein deutlicher Wendepunkt im Schicksal des vom Verfall bedrohten Baujuwels ist bereits gelungen. Der Hausschwamm ist stark zurück gedrängt und ein Großteil der Dächer wurde saniert. Teile der Fassade im Innenhof erstrahlen im alten Glanz. In dem früher für seine glänzenden Feste und Theateraufführungen berühmten Schloss finden jetzt wieder regelmäßig verschiedenste Veranstaltungen statt.

Die für das Großen Schloss Blankenburg erstellten Bestandsanalysen, die verschiedenen Herangehensweisen an die Lösung der vielschichtigen Probleme sind beispielhaft für ähnliche Projekte.

Der vorbildliche Einsatz der Bürger für ihr Baudenkmal wird mittlerweile bundesweit als unterstützungswürdiges und beispielhaftes Projekt gelobt und sogar prämiert.

Auszeichnungen:
2014 Deutscher Preis für Denkmalschutz, die silberne Halbkugel
2015 nicht dotierter Sonderpreis Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege